Für eine korrekte Darstellung dieser Seite benötigen Sie einen XHTML-standardkonformen Browser, der die Darstellung von CSS-Dateien zulässt.

You are here


Bachelor Vortrag Josef Matwich am 6.4.2018

Am Freitag, dem 6. April 2018 hält Herr Josef Matwich seinen Bachelor Vortrag über Web-Visualisierung von Prozessdaten. Der Vortrag beginnt um 14:15 und findet statt in Raum H-F 114. Zusammenfassung der Arbeit: Die Arbeit befasst sich mit der Entwicklung einer Web-Visualisierung für Prozessdaten. Ziel ist es Prozessdaten, die bereits erfasst werden, auszuwerten und darzustellen. Dazu soll zuerst recherchiert werden, welche Techniken zur Webentwicklung verfügbar sind und für den vorliegenden Anwendungsfall und die gegebenen Randbedingungen geeignet sind. Zudem soll ein Konzept der Visualisierung erarbeitet werden, welches die Daten nutzergerecht darstellt und prozesskritische Parameter aufbereitet. Die Prozessdaten werden bei einem induktiven Erwärmprozess einer Fügeanlage für Stabilisatoren aufgezeichnet. Dabei werden verschiedene Prozessparameter erfasst. Diese sind Temperatur, Leistung, Spannung, Strom, und Frequenz, jeweils für die rechte und für die linke Seite des Stabilisators. Die Visualisierung soll ermöglichen, die aufgenommenen Prozessdaten von mehreren Stabilisatoren zu vergleichen um Anomalien festzustellen und Rückschlüsse auf die Prozessqualität und Prozessstabilität zu erhalten. Dabei sollen möglichst große Zeiträume ausgewertet und dargestellt werden können. Die Aufgaben können folgendermaßen zusammengefasst werden: 

  • Recherche zu Web-Technologien für die Prozessdaten Visualisierung 
  • Durchführung von Versuchen zur Datenerhebung sowie Definition von Prozesspatterns    
  • Entwicklung von Algorithmen zur Verdichtung und Auswertung der Prozessdaten    
  • Entwicklung und Umsetzung geeigneter Visualisierungen des induktiven Erwärmprozesses von Stabilisatoren     Dokumentation

Zu Beginn wird die Firma Mubea kurz vorgestellt und die Motivation für die Entwicklung einer Web-Visualisierung von Prozessdaten aufgeführt. Daraufhin wird die Funktion und Produktion des Stabilisators behandelt und welche Produktionsschritte die Fügeanlage durchführt und welchen Zweck der Erwärmprozess erfüllt. Dabei wird auch auf die Erfassung der Prozessdaten an der Anlage eingegangen. Die Arbeit lässt sich in zwei große Bereiche gliedern. Der erste Bereich behandelt die Themen Webtechnologie und Datenmanagement. Dazu werden die Grundlagen aufgeführt und Optionen für die Umsetzung herausgearbeitet und auf Eignung für den vorliegenden Anwendungsfall und die gegebenen Anforderungen geprüft. Daraufhin wird die Umsetzung beschrieben und bewertet, inwieweit die Anforderungen erfüllt werden konnten. Der zweite Bereich beinhaltet die Analyse und Visualisierung der erfassten und bereitgestellten Daten. Nach den Grundlagen werden die Anforderungen an die Visualisierung und die technische Umsetzung derselben aufgeführt. Anschließend werden visualisierungstechnische Lösungsmöglichkeiten diskutiert. Des Weiteren werden Visualisierungskonzepte entwickelt, umgesetzt und bewertet. Zuletzt werden die Ergebnisse zusammengefasst und ein Ausblick gegeben.